Video Music Awards 2008: Linkin Park Frontman Chester Bennington übt Kritik

September 18, 2008

Los Angeles – „Linkin Park“ üben Kritik. Sänger Chester Bennington zog jetzt über die diesjährigen MTV Video Music Awards her. In einem Interview mit „Entertainment Weekly“ sagte Bennington: „Wo waren die `Foo Fighters` oder `Nickelback`? Oder eine Band wie `Three Days Grace`, die hatten wirklich ein tolles Jahr?! Es war alles sehr einseitig.“ Aber nicht nur die Riege der Nominierten und Preisträger – darunter drei Mal Britney Spears – schmeckte Bennington gar nicht, auch die Show selbst sei kein Highlight gewesen: „Jeder hat gequasselt, keiner hat sich die Show angesehen. Ich bin wirklich sehr frustriert da raus gegangen.“

Trotz aller Kritik: „Linkin Park“ gingen bei den diesjährigen MTV Video Music Awards nicht leer aus. Sie erhielten einen Award in der Kategorie „Best Rock Video“. Prämiert wurde der Clip zu „Shadow Of The Day“..

Quelle: Viviano.de

Chester zieht Bilanz über die diejährigen VMA. Nicht Positiv sonder einfach nur Negativ. Meiner Meinung werden diese Immer schlechter schlechter. Die besten waren einfach die 2002 in New York City mit den Host Chris Rock. Es waren einfach nur Hightlights dabei und nicht so abgestanden wie dieses Jahr. Die Preisträger darunter vorallen  Brintey Spears. Es war doch alles nur ein Witz. Sie ist die beste Sängerin…..hhhhhhhhhhheeeee. Ja, aber nach Meinung von MTV ist Sie es. Und vorallen der Hype über Tokio Hotel ist doch peinlich. Sie sind die beste Band.

Hoffentlich werden die EMA besser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: